sk stiftung jugend und medien

 
 
     Im MediaPark 7
       50670 Köln
    0221-88 89 54 80
   0221-88 89 54 81
   info@sk-jugend.de
   http://www.sk-jugend.de

 
Inhaber:
Stiftung der Sparkasse KölnBonn

Geschäftsführung:
Prof. Hans-Georg Bögner

Anzahl Mitarbeiter:
9
Anzahl freie Mitarbeiter:
15

Gründungsjahr:
1976
Bezugsjahr:
1996

 

Die sk stiftung jugend und medien der Sparkasse KölnBonn unterstützt Jugendliche dabei, die Welt der Medien besser zu verstehen, sich souverän in ihr zu bewegen und sie aktiv mitzugestalten. Seit 1976 informiert, berät und qualifiziert sie 10- bis 21-Jährige aus der Region KölnBonn und steht dabei im direkten Austausch mit der Wirtschaft. In persönlicher Atmosphäre bietet sie Veranstaltungen zu aktuellen Themen an und geht flexibel auf die Bedürfnisse der TeilnehmerInnen ein.

Für Jugendliche von 10 bis 16 Jahren veranstaltet die Stiftung an ihren beiden Standorten in Köln und Bonn ein vielfältiges Workshop-Programm rund um Computer, Internet, Robotic, Audio, Foto und Video. Junge Erwachsene von 16 bis 21 Jahren unterstützt sie beim Berufseinstieg in die Medienwelt. Diese erhalten zum Beispiel durch sogenannte Jobtester-Workshops einen praxisnahen Einblick in Medienberufe. Darüber hinaus begleitet die Stiftung PädagogInnen bei Projekten mit Schulklassen oder Jugendgruppen. Sie macht Projektvorschläge und stellt auf Anfrage inhaltliche Beratung, DozentInnen, Räume und Technik für eigene Projektideen zur Verfügung. Auch hier reichen die Themen von der Medienpädagogik bis zum Berufseinstieg in die Medienwelt.

Die Abteilung „AIM KoordinationsCentrum für Ausbildung in Medienberufen“ bietet detaillierte Informationen zu Ausbildung, Studium und Weiterbildung in der Medien- und Kommunikationsbranche an. Dazu veranstaltet AIM Workshops für SchülerInnen und Studierende, und berät individuell zu den Themen Berufseinstieg und Laufbahnplanung. Außerdem führt das KoordinationsCentrum Studien sowie Projekte zu Ausbildungs- und Arbeitsmarktthemen durch.

Die Stiftung arbeitet operativ – sie realisiert mit den Erträgen des Stiftungskapitals eigene Projekte und Angebote und vergibt keine Fördergelder an Dritte.