SK Stiftung Kultur eröffnet neue Ausstellungen

Im Zeitraum von: Do, 01.03.2018 - So, 27.01.2019

Die SK Stiftung Kultur präsentiert ab März 2018 zwei neue Ausstellungen. In den Räumen der  Photographischen Sammlung wird bis zum 08. Juli 2018 das Projekt „Witterungen“ vorgestellt. Zeitnah eröffnet ab dem 24. März 2018 das Deutsche Tanzarchiv Köln im Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln die Ausstellung Gert Weigelt.Autopsie in Schwarz/Weiß.

Witterungen – Photographische Aufzeichnungen zwischen Landschaft
und Lebenswelt von Laurenz Berges, Michael Collins und Paola De Pietri
Laufzeit: 2. März bis 8. Juli 2018

Das Projekt „Witterungen“ stellt drei Positionen aus drei verschiedenen Ländern vor:
Laurenz Berges (*1966) aus Düsseldorf, Michael Collins (*1961) aus London und Paola De
Pietri (*1960) aus Reggio Emilia, Italien. Mit ihren Photographien fokussieren sie auf
landschaftliche und bauliche Phänomene, die sie überwiegend in der näheren Umgebung
ihrer Ateliers bzw. Wohnorte entdeckt haben und insofern einer langfristigen Betrachtung
unterziehen können. Alle drei bemerken in aller Achtsamkeit den minutiös verlaufenden
Wandel ihrer Umwelt und nutzen ihre Großbildkameras und die damit erreichbare hohe
Abbildungsqualität zur Dokumentation der faktischen und atmosphärischen
Gegebenheiten. Zeitgleich bietet die Photographische Sammlung wieder einen „Blick in die Sammlung: Landschaft – Transformation – Bildraum“. Mit dieser die Hauptausstellung begleitenden Präsentation stellt Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur historische und zeitgenössische Werke vor, die die künstlerischen Fragestellungen an die Thematik nochmals mehr vertiefen.

Weitere Informationen zur Ausstellung und den Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

GERT WEIGELT. AUTOPSIE IN SCHWARZ/WEISS
24. März 2018 bis 27. Januar 2019

Eröffnung: Freitag, 23. März um 19 Uhr
Die Ausstellung „Gert Weigelt. Autopsie in Schwarz/Weiß“ widmet sich seinen
Studioarbeiten – inszenierte Körper- und Portraitstudien – die durch ihre betonte
Formenstrenge und Ästhetik sowie ihr erotisches Flair faszinieren. Die Fotografieschau wird
ergänzt durch die Präsentation seiner Kunstfilme – in Bewegung gesetzte
Bildchoreographien –, die Gert Weigelt in den 1990er Jahren für das Zweite Deutsche
Fernsehen und den niederländischen Fernsehsender NOS kreiert hat.

Weitere Informationen zur Ausstellung und den Öffnungszeiten finden Sie hier.

 NUK-Coaching-Abend im Startplatz: Erstellen eines Businessplans

Am Do, 22.03.2018

Am 22. März 2018 können interessierte Gründer  beim kostenfreien Coaching Abend der NUK-Gründer- Akademie im Startplatz offene Fragen bei der Erstellung des Geschäftskonzepts diskutieren.

Auf den kostenfreien Coaching-Abenden der NUK-Gründer- Akademie treffen Gründer Fachberater unterschiedlicher Branchen und können mit diesen Fragen zu gründungsrelevanten Themen detailliert klären. Es stehen Ihnen Patent- und Rechtsanwälte, Steuer- und Unternehmensberater, Marketingexperten und Kapitalgeber etc. für Einzelgespräche zur Verfügung. So können in vier Augen-Gesprächen mit den NUK-Experten wichtige und individuelle Fragen beantwortet werden.
Die Teilnehmer werden gebeten, etwas zu Schreiben und Visitenkarten mitzubringen, um das neue Input mit nach Hause zu nehmen.
Die Veranstaltung richtet sich an Gründer und solche, die es werden wollen.
Die NUK- Gründer- Akademie wird von ehrenamtlichen Coaches bei den Coaching Abenden unterstützt. Die Veranstaltung wird vom Startplatz und RTZ gesponsort.

NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V. ist Wissenskapitalgeber für Existenzgründer und Jungunternehmer. Im Rahmen der NUK-Gründer- Akademie gibt es für Gründer und Gründungsinteressierte ein umfangreiches, kostenloses Coaching- und Weiterbildungsprogramm.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Medienberufe: Jobtester für Jugendliche 2018

Im Zeitraum von: Mi, 21.03.2018 - Sa, 24.11.2018

Die sk stiftung jugend und medien bietet 2018 wieder ihr beliebtes Jobtester Programm für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 21 Jahren an.

Insgesamt elf unterschiedliche Berufe können in diesem Jahr ganz praktisch ausprobiert werden. Wieder dabei sind die Workshops Journalistin und Fachkraft für Veranstaltungstechnik (in Kooperation mit g-audio und KOMED), ganz neu im Programm ist der zukunftsträchtige Beruf „Onlinemarketing-Mannagerin, der von unserem Partner Venistaventures vorgestellt wird. Außerdem dabei sind die Berufsbilder Spielfilmregisseurin, Gamedesigner, Drehbuchautorin, Fotografin, Kamerafrau/-mann, Fernsehmoderatorin, Grafikdesignerin und Tontechnikerin.

Das Programm richtet sich an interessierte Berufseinsteiger, die ihren Berufswunsch vorab ausprobieren möchten. Die Teilnehmer der Kurse haben die Möglichkeit bei echten Profis verschiedene Berufe kennenzulernen – von technisch bis kreativ, von kaufmännisch bis konzeptionell. Sie bekommen Infos über den Arbeitsalltag, über verschiedene Branchen und über Ausbildungs- sowie Praktikumsmöglichkeiten. Vor allem aber probieren die Jugendlichen typische Arbeitstechniken der jeweiligen Berufe ganz praktisch aus.

In den Sommer- und Herbstferien bietet die sk stiftung jugend und medien zudem einen kostenfreien Blick hinter die Kulissen bei WDR Studio 2 an. Dort können die Jugendlichen  ihre eigene Sendungen bei Radio und Fernsehen produzieren und sich über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten informieren.

Weitere Informationen zu den angebotenen Berufsfeldern und zur Anmeldung finden Sie hier.

DENKRAUM MEDIEN: Pressefreiheit in Europa?

Am Mi, 21.03.2018

Ist in Europa die Unabhängigkeit von Journalistinnen und Journalisten durch direkte und indirekte Einschränkungen bedroht?
Diese Frage diskutiert die  Friedrich-Ebert-Stiftung gemeinsam mit Interessierten am 21. März 2018  in ihrem nächsten Veranstaltung der Reihe „denkraum_medien“ mit Blick auf die Situation der Pressefreiheit in einigen europäischen Staaten.

Galt das Ideal einer freien und unabhängigen Presse in großen Teilen des Kontinents für lange Zeit als beispielhaft für den Rest der Welt, wird auch hier zunehmend eine Gefährdung der Medienfreiheit durch staatliche Übergriffe wie Zensur, Strafverfahren, Zwangsübernahmen oder veränderte Gesetzgebung beobachtet. Hinzu kommt wirtschaftlicher Druck etwa durch Medienkonzentration und Werbeboykotte und Druck als Folge von wachsenden Ängsten in der Bevölkerung und sogar gewalttätigen Übergriffen auf Journalisten. Vorläufige Höhepunkte der Eskalation stellen die Morde an der investigativen Journalistin Daphne Caruana Galizia auf Malta und jüngst an dem slowakischen Journalisten Ján Kuciak dar.

Eine der Säulen einer von wirtschaftlichen Interessen unabhängigen europäischen Medienkultur, das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, wird in einigen Ländern inzwischen in Frage gestellt.

Der „denkraum_medien“ will ein Ort sein, Mittel und Wege zu identifizieren, wie auf diese Entwicklungen Einfluss genommen werden kann, um die Grundlagen für freien und anspruchsvollen Journalismus zu sichern.

Impulsvortrag: Fake-News, Rechtspopulismus, ökonomischer Druck – Warum Pressefreiheit und Qualitätsjournalismus in Europa in Gefahr sind
Dr. Lutz Kinkel, Geschäftsführer des European Centre for Press and Media Freedom

Podiumsdiskussion:
Petra Kammerevert, Mitglied des Europäischen Parlaments
Jörg Wagner, Medienjournalist beim rbb, („Pressefreiheits-Check“)
Stephan Scherzer, Hauptgeschäftsführer Verband Deutscher Zeitungsverleger
Dr. Lutz Kinkel, European Centre for Press and Media Freedom
Moderation: Ulrike Winkelmann, Redakteurin im Deutschlandfunk

Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

#NetzpolitikCamp “Social Media für Erwachsene”

Am Sa, 03.03.2018

Am 03. März 2018 findet von 09:30-16:00 Uhr im MediaPark das 3. #NetzpolitikCamp mit dem Thema „Social Media für Erwachsene“ statt. Veranstaltet wird das Camp von der Staatskanzlei NRW (@DGNRW). Dabei können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganztägig zum Thema Social Media generationenübergreifend austauschen.

Das Barcamp soll auch weniger netzaffinen Menschen über praktische Beispiele einen ersten Eindruck über die Vielfalt von Social Media, deren Funktionsweise und deren Wirkung vermitteln. Angesichts von Informationsfülle und Vielfalt der Kommunikationswege sind die Fragen „Was ist relevant?“ „Was ist wahr?“ und „Wie leben wir „Respekt“ im Netz?“ wichtiger denn je. Was benötigt die Zielgruppe „Erwachsene“ hier konkret im Bereich Medienkompetenz und wie kann sie erreicht werden? Wie entsteht hier überhaupt erst einmal das Bewusstsein, dass der „Einzelne im Netz eine große Rolle spielt“?

Wie bei einem Barcamp üblich, bringen die Teilnehmerinnen und Teilgeber in sogenannten Sessions eigene Themen ein. Dazu wird am Tag selbst vor Beginn des Barcamps ein sogenannter Sessionplan gemeinsam gefüllt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.

Neuer Preis für Porträtphotographie: August-Sander-Preis ab 2018

Im Zeitraum von: Mo, 05.02.2018 - Mi, 28.02.2018

Ab 2018 wird im MediaPark alle zwei Jahre ein Preis für Portraitfotografie ausgeschrieben.Grundidee des neuen August-Sander- Preises ist es, junge zeitgenössische künstlerische Ansätze im Sinne der sachlich-konzeptuellen Photographie zu fördern. Angelehnt an die bedeutenden Portraitphotographien August Sanders sollen sich die photographischen Werke der BewerberInnen vorrangig auf des Thema des menschlichen Portraits beziehen.

Gestiftet wird der Preis von Ulla Bartenbach und Prof. Dr. Kurt Bartenbach in Zusammenarbeit mit der Photographischen Sammlung der SK Stiftung Kultur, Köln.

Der Preis ist mit 5.000€ dotiert und richtet sich an KünstlerInnen bis 40 Jahre mit dem Schwerpunkt Portraitphotografie. Neben dem Preisgeld bekommt der/ die PreisträgerIn die Möglichkeit einer Ausstellung in der  Photographischen Sammlung/ SK Stiftung Kultur.

Interessierte KünstlerInnen können Ihre Werke noch bis zum 28. Februar 2018 einreichen. Weitere Infos zum Preis und den Wettbewerbsbedingungen finden Sie hier.

Junge Schreibtalente gesucht

Im Zeitraum von: Mo, 05.02.2018 - Fr, 16.02.2018

Die Schreibschule für Jugendliche der SK Stiftung Kultur hat noch freie Plätze zu vergeben. Gesucht werden schreibinteressierte Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren, die ihre Ideen verwirklichen möchten.

An fünf über das Jahr verteilten Wochenenden lernen die Nachwuchsautoren unter der Anleitung des Schriftstellers Patrick Findeis, worauf es bei einem spannenden Roman oder einer Kurzgeschichte ankommt, wie man Spannung aufbaut oder interessante Figuren entwickelt.

An den Workshop-Wochenenden und während der restlichen Zeit des Jahres arbeiten die Autorinnen und Autoren an ihren eigenen Texten, die in der Gruppe vorgelesen und besprochen werden. So erfahren die Teilnehmer, welche Gedanken, Bilder und Gefühle ihre Worte in den Köpfen von Zuhörern auslösen.

Jeder Autor wird individuell betreut und bekommt wertvolle Tipps zur Überarbeitung der eigenen Texte, die am Ende des Schreibschuljahres in einer öffentlichen Lesung vorgestellt werden.

Bewerben können sich die Nachwuchsautoren mit selbst geschriebenen Texten noch bis zum 16. Februar 2018.  Alle Infos zur Schreibschule für Jugendliche der SK Stiftung Kultur und der Bewerbungsanforderungen finden Sie hier.

OVH Academy in Köln: Kostenlose Cloud Schulung im MediaPark

Am Di, 06.03.2018

Am 06. März 2018 findet im MediaPark die 1. OVH Academy in Köln statt. Gemeinsam mit Vertretern von VMware wird ein praxisorientierter Workshop zu Möglichkeiten der Private Cloud angeboten.

Der Workshop richtet sich an Einsteiger und Fortgeschritte, die mehr über die Funktionen und Werkzeuge zur Bewältigung von Herausforderungen im IT-Alltag erfahren möchten. Die Teilnehmer lernen alles über die Erstellung virtueller Maschinen und ihrer Verwendung. Dabei geht es nicht nur um Cloud-Infrastrukturen im Allgemeinen, sondern auch um die zusätzlichen Funktionen, die diese Plattformen so erfolgreich machen.
Der Workshop bietet  sowohl die Möglichkeit das erworbene Wissen praktisch zu testen und sich in Kleingruppen auszutauschen als auch mit den Experten vor Ort über die neuesten Cloud-Technologien, Trends und Herausforderungen für Unternehmen im Zuge der Digitalisierung zu diskutieren.

OVH ist ein internationaler Hyperscale Cloud Anbieter. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und betreibt 27 Rechenzentren an 12  Standorten weltweit sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk und umfasst die komplette Produktionskette im Hosting-Bereich.

Die Teilnahme an dem Workshoptag ist kostenlos. Die Teilnehmer müssen für den Workshop selbst ein Notebook mitbringen.

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

Reibekuchenstand im MediaPark

Im Zeitraum von: Mi, 07.02.2018 - Mi, 25.04.2018

Svens Reibekuchen Manufaktur ist zurück im MediaPark.
Vorerst bis einschließlich April steht Sven Howag mit seinem Reibekuchenstand nun an jedem Mittwoch von ca. 11:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr am Ufer des MediaParksees und backt frische Reibekuchen für seine Gäste.

Neben Apfelmus und Rübenkraut bietet die kleine Reibekuchenmanufaktur zahlreiche weitere Beilagenvarianten zu moderaten Preisen. Auf Wunsch werden die bestellten Portionen natürlich auch zum Transport ins Büro sicher verpackt.

DENKRAUM_MEDIEN: VEREINZELT, KONFLIKTSCHEU, WELTOFFEN?

Im Zeitraum von: Mi, 13.12.2017 - Fr, 13.01.2017

Am 13.Dezember 2017 im KOMED im MediaPark. Die Veranstaltung der Friedrich Ebert Stiftung stellt  eine neue Studie zu Mediennutzung und politischem Bewusstsein Studierender in Deutschland vor.

Für die Studie „Vereinzelt, konfliktscheu, weltoffen? Studierende und Politik“  des Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik in Köln wurden Studierende aus verschiedenen Studiengängen und aus der ganzen Bundesrepublik  nach ihrer Nutzung „alter“ und „neuer“ Medien befragt.  In den 60 Interviews wurden zudem politische Einstellungen sowie die Vorstellungen zur Zukunft von Politik und Gesellschaft thematisiert.

Die Ergebnisse der Studie werden in der Abendveranstaltung vorgestellt und diskutiert. Interessierte können sich noch für die Veranstaltung noch bei der Friedrich Ebert Stiftung anmelden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.